Start-ups in HR are shaping the future of HR work and form the basis for New Work. In 2022, the HR Start-up Award will be looking for founders with innovations for personnel management for the seventh time - and will make trends in human resources once again visible. The award ceremony will take place on September 30 as part of the HR Management Congress (PMK) in Berlin.

Start-ups in HR are shaping the future of HR work and form the basis for New Work. In 2022, the HR Start-up Award will be looking for founders with innovations for personnel management for the seventh time - and will make trends in human resources once again visible. The award ceremony will take place on September 30 as part of the HR Management Congress (PMK) in Berlin.

Start-ups in HR are shaping the future of HR work and form the basis for New Work. In 2022, the HR Start-up Award will be looking for founders with innovations for personnel management for the seventh time - and will make trends in human resources once again visible. The award ceremony will take place on September 30 as part of the HR Management Congress (PMK) in Berlin.

Start-ups in HR are shaping the future of HR work and form the basis for New Work. In 2022, the HR Start-up Award will be looking for founders with innovations for personnel management for the seventh time - and will make trends in human resources once again visible. The award ceremony will take place on September 30 as part of the HR Management Congress (PMK) in Berlin.

News

Evermood15. Oktober 2022
Gewinner und Finalisten im Interview
„In den seltensten Fällen startet die Start-up Idee von Tag eins an richtig durch.“ Lara von Petersdorff-Campen hat uns nach Ihrem Sieg beim HR Start-up Award die Gründungs-Story von Evermood erzählt – und wie sie die Teilnahme beim Preis erlebt hat. Dieses und weitere Videos – u.a. mit Jury-Mitgliedern und den Finalisten von Certif-ID und Talk’n’Job – findet Ihr in unserer Video-Rubrik.
» Zu den Videos
Evermood30. September 2022
Evermood gewinnt den HR Start-up Award 2022
Mit Evermood kürt das Publikum des Personalmanagementkongresses in Berlin eine Plattform zur Förderung mentaler Gesundheit auf das Siegertreppchen. Der renommierten Gründerpreises im Personalwesen wurde zum siebten Mal vom BPM, der hkp/// group, dem Human Resources Manager Magazin und Quadriga verliehen. Evermood ermöglicht Mitarbeitenden Zugang zu virtuellen Live-Events, hilfreichen Übungen und vertraulicher 1-zu-1 Beratung. Unternehmen werden durch anonymisierte, DSGVO-konforme Auswertungen in die Lage versetzt, evidenzbasiert an ihrer Kultur und der Gesundheit ihrer Organisation zu arbeiten.
» Zur Presseinformation
06. September 2022
Die Finalisten des HR Start-up Award 2022
Evermood, Certif-ID und Talk’n’Job – so lauten die Finalisten des HR Start-up Award 2022, der am 30. September zum siebten Mal vom Bundesverband der Personalmanager (BPM), dem Human Resources Manager, der hkp/// group und der Quadriga Hochschule auf dem Personalmanagementkongress in Berlin vergeben wird. Dort werden die drei Finalisten live um den Rang des Award-Siegers pitchen. Mit 51 Einreichungen haben sich auch dieses Jahr wieder sehr viele HR Startups beworben. Die Bewerbungen überzeugten durch eine besonders hohe Qualität, was dazu führte, dass in der Diskussion zu den Nominierungen statt 10 vorgesehenen Startups letztlich 13 durch die Jury besprochen wurden. Die Auswahl der drei Finalisten durch die Jury erfolgte einmal mehr entlang klarer Compliance Vorgaben.
04. Juli 2022
50 Einreichungen – vielen Dank an alle Bewerber:innen!
Vergangenen Sonntag ist die dreimonatige Bewerbungsphase zum HR Start-up Award 2022 zu Ende gegangen. Die Jury und das Award-Team freu sich über die zweithöchste Bewerberzahl in der siebenjährigen Award Historie: exakt 50 Einreichungen. Vielen Dank für das Vertrauen und Eure Zeit! Als nächstes werden die Daten aufbereitet und der Jury zur Verfügung gestellt, die zwei Wochen Zeit für ihr Voting hat. Im Anschluss findet ein Jurymeeting statt, wo die Finalisten gekürt werden. Das Ergebnis wird spätestens Anfang September bekanntgegeben. Wir drücken allen Bewerber:innen die Daumen!

20. Juni 2022
Der Countdown läuft: in zwei Wochen ist Bewerbungsschluss!

Am 03. Juli endet die Bewerbungsphase zum 7. HR Start-up Award. Alle Start-ups mit Lösungen für Personalverantwortliche und Mitarbeitende sollten jetzt noch ihre Chance nutzen. Denn ihnen ist die Aufmerksamkeit unserer hochkarätigen Jury sicher – u.a. Topmanager:innen von Bosch, bp, Facebook, Siemens und Stihl. Finalisten und Gewinner erhalten zudem ordentlich Marketing-Boost im DACH-Raum.
Jetzt bewerben

15. Juni 2022
Wie Gründer:innen überzeugen: Jurorin Åsa Lautenberg bei Future-of-HR.com

Immer mehr Start-ups bieten Lösungen für immer mehr Anwendungsbereiche im Personalwesen – und immer mehr Unternehmen nutzen sie. Doch wie bedeutend sind Gründer:innen für die HR-Praxis tatsächlich? Und wie überzeugen sie Personalverantwortliche? HR Start-up Award Jurorin Åsa Lautenberg im Video-Chat-Interview auf Future-of-HR.com.
Zum Interview

23. Mai 2022
HR Start-ups in Deutschland: Juror Professor Gärtner bei Future-of-HR.com

HR Start-ups verändern das Personalmanagement und gestalten New Work mit Tools, die die Art des Zusammenarbeitens revolutionieren. Dennoch scheint HR-Tech im Schatten von Schlagworten wie FinTech und InsurTech zu stehen. Werden Start-ups im Personalwesen unterschätzt? Und wie genau sieht die HR Start-up Szene im deutschsprachigen Raum aus? Darüber spricht Prof. Dr. Christian Gärtner von der Hochschule München mit hkp/// group Marketing Manager Constantin Härthe.
Zum Interview


01. April 2022
Jetzt bewerben: Der HR Start-up Award geht in die 7. Runde!
Das Bewerberportal des HR Start-up Award ist online! Bis zum 03.07.2022 haben Gründerinnen und Gründer mit Lösungen für Mitarbeitende und HR-Profis die Möglichkeit, ihre Einreichungen abzugeben. Bewerben können sich alle Start-ups, die am Tag der Award-Verleihung in Berlin (30.09.2022) nicht älter sind als 5 Jahre. Alle Finalisten gewinnen Business Coachings, Publikationsmöglichkeiten sowie viel Aufmerksamkeit in der Zielgruppe durch ihren Pitch auf dem PMK – einem der größten HR-Events Deutschlands. Gewinner:innen erhalten zudem Werbe-Budget im Wert von 5.000 Euro. Wir wünschen allen viel Glück!
Jetzt bewerben!


04. März 2022
Kein Scherz: Am 01. April startet die Bewerbungsphase!
Im April startet die Bewerbungsphase zur siebten Ausgabe des HR Start-up Awards, initiiert vom Bundesverband der Personalmanager (BPM), der hkp///group, der Quadriga Hochschule und dem Human Resources Manager Magazin. Verliehen wird er wie immer auf dem Personalmanagementkongresses (PMK) in Berlin, der dieses Jahr am 29/30. September stattfindet. Ob virtuell oder live vor Ort: Die drei Gründer*innen, die ins Finale auf dem PMK kommen, dürfen sich über viel Aufmerksamkeit in ihrer Zielgruppe freuen – und HR-Verantwortliche werden einmal mehr HR-Innovation live erleben!


11. August 2021
Die Finalisten des HR Start-up Award 2021

100W, voiio und Yucca HR – so lauten die Finalisten des sechsten HR Start-up Awards, die am 31. August vor dem Fachpublikum des Personalmanagementkongresses in Berlin live um den ersten Platz pitchen werden. Mit 57 Einreichungen wurde dieses Jahr ein neuer Bewerberrekord aufgestellt. Doch auch qualitativ konnten sich die Bewerbungen sehen lassen. Das Human Resources Manager Magazin stellt die Finalisten vor.
www.humanresourcesmanager.de


26. Mai 2021
Bewerbungsphase endet: Letzte Chance, die Personalszene zu begeistern
Kommenden Sonntag endet die Bewerbungsphase zum HR Start-up Award 2021. Auch dieses Jahr wird ein großer Teil der Einreichungen erst auf den letzten Metern finalisiert. Klar ist: Der Zeiteinsatz von 15 Minuten für die Bewerbung lohnt sich. Denn nur dieser trennt die Start-ups davon, zunächst die Jury und mit etwas Glück dann auch die Personalszene Deutschlands zu begeistern. Also: Jetzt bewerben – oder fertig werden!
application.hrstartupaward.com


25. Mai 2021
HR Start-ups: Kundenorientierte Lösungen für das Personalmanagement
Digitalisierung, Transformation und die Bewältigung der Corona-Krise: HR steht im Zentrum, wenn es um Zukunftsgestaltung in bewegenden Zeiten geht. Im Video-Chat für Future-of-HR.com erläutert HR Start-up Award Jury-Mitglied Dr. Michael Prochaska, Vorstand Personal und Recht bei STIHL, wie wichtig hierfür HR-Innovationen von Start-ups sind.
www.future-of-hr.com


30. April 2021
Der Countdown läuft: In vier Wochen endet die Bewerbungsphase!
Am Sonntag, den 30.05.2021, endet die Bewerbungsphase. Nutzt Eure Chance: Als Finalisten präsentiert Ihr Eure Lösung auf einem der größten Personal-Events Deutschlands, könnt mit Teilnehmenden und der Jury netzwerken und erhaltet ein Business-Coaching. Die Gewinner erhalten Werbebudget für reichweitenstarke HR-Fachmedien. Jetzt bewerben!
application.hrstartupaward.com


21. April 2021
Welche Rolle spielen Start-ups in HR, Herr Wallisch?

Jury-Mitglied Dr. Jochen Wallisch, Executive Vice President Human Resources bei Siemens, fordert Personalverantwortliche auf, die Zukunft der Arbeit zu gestalten – und hierzu gehören für ihn HR Start-ups. Im Interview auf humanresourcesamanager.de erklärt er, wie Siemens mit jungen Firmen zusammenarbeitet.
www.humanresourcesmanager.de


25. März 2021
Remote-Onboarding – Award-Gewinner Userlane bei Future-of-HR.com

Remote-Onboarding ist mehr als die Vermittlung von Unternehmenskultur. Auch das Anwenden von IT-Tools und Software muss darin Eingang finden – denn im Home Office fehlen oft Kolleg:innen, die einem bei Problemen im Umgang mit Programmen helfen können. Roland Völkel, Content Expert bei Userlane, erläutert bei Future-of-HR.com, welche Alternativen es gibt.
www.Future-of-HR.com


22. Februar 2021
6. HR Start-up Award: Die Bewerbungsphase startet!

Der HR-Start-up Award 2021 startet in die Bewerbungsphase. Zum sechsten Mal rufen der Bundesverband der Personalmanager (BPM), die hkp/// group, das Human Resources Manager Magazin und die Quadriga Hochschule damit alle Gründerinnen und Gründer mit innovativen Lösungen für das Personalmanagement und die Zukunft der Arbeit auf, sich um die prestigeträchtige Auszeichnung zu bewerben. Zu gewinnen gibt es zwei Tage Networking, eine große Bühne vor der direkten Zielgruppe, Publikationsmöglichkeiten, ein fundiertes Business Coaching durch eines der hochkarätigen Jury-Mitglieder sowie Werbe-Budget. Die Bewerbungsphase endet am 30. Mai 2021. Vergeben wird der Innovationspreis am 31. August 2021 wie jedes Jahr im Rahmen des Personalmanagementkongresses in Berlin.
www.hkp.com/article/646


14. Januar 2021
Der Countdown zum Start der Bewerbungsphase läuft!
In Kürze startet die Bewerbungsphase zur sechsten Ausgabe des HR Start-up Awards, initiiert vom Bundesverband der Personalmanager (BPM), der hkp///group, der Quadriga Hochschule und dem Human Resources Manager Magazin. Verliehen wird er wie immer auf dem Personalmanagementkongresses (PMK) in Berlin, der am 31. August 2021 stattfindet. Ob virtuell oder live vor Ort: Die drei Gründer*innen, die ins Finale auf dem PMK kommen, dürfen sich über viel Aufmerksamkeit in ihrer Zielgruppe freuen – und HR-Verantwortliche werden einmal mehr HR-Innovation live erleben!


25. September 2020
HR Start-up Award: Für Innovationen Zeit nehmen

Fünf Jahre – was in Bezug auf Menschen nicht gerade ein biblisches Alter darstellt, wirkt in der Start-up-Welt fast wie eine halbe Ewigkeit. hkp/// group Managing Partner Michael H. Kramarsch, neben TUI-Personalvorständin Elke Eller Initiator des begehrten Innovationspreises in HR, zieht im hkp.com Interview Bilanz und erläutert, was HR Start-ups so besonders macht – und warum man sich gerade in der Wirtschaftskrise Zeit für ihre Innovationen nehmen sollte.
» mehr


1. Juni 2020
Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen: What’s next?
Gestern ist die Bewerbungsfrist für den HR Start-up Award 2020 abgelaufen. Die Jury und das gesamte Award-Team freuen sich über 43 Einreichungen aus neun HR-Themenfeldern. Besonders stark sind dieses Jahr Einreichungen aus den Bereichen Personalauswahl/Recruiting sowie Organisations- und Personalentwicklung. Alle Bewerbungen werden nun sorgfältig geprüft. Ende Juli trifft die Jury Ihre Entscheidung, welche drei Finalisten zum Pitch auf den Personalmanagementkongress 2020 geladen werden.


27. April 2020
Personalmanagementkongress & HR Start-up Award in den Herbst verschoben
Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) verlegt den diesjährigen Personalmanagementkongress, auf dem auch der HR Start-up Award verliehen wird, von Ende Juni auf Mitte September, 14./15.09.2020. Der HR Start-up Award wird am 2. Kongresstag und somit am 15.September 2020, verliehen.
» Zur Pressemitteilung


29. März 2020
Bewerbungsphase wird bis Ende Mai verlängert
COVID-19 hat unser Leben und unsere Prioritäten drastisch geändert: Was nun zählt, ist unsere Gesundheit. Fest steht: Auch 2020 wollen wir den HR Start-up Award verleihen – virtuell oder, wie geplant, auf dem PMK. Damit wir uns jetzt jedoch alle auf das Wesentliche konzentrieren können, haben wir die Bewerbungsfrist verlegt. Wir freuen uns auf Eure Einreichungen bis zum 31.05.2020.
» Zur Anmeldung


24. März 2020
Analytics FOR the people: Preisträger Tandemploy bei Future-of-HR.com
Genauso wie Spitzensportler brauchen Mitarbeitende stetiges Training, um eingefahrene Routinen zu durchbrechen – und zu Champions zu werden. Neue Tools geben Personalmanagern die Möglichkeit, dies zu erreichen. Tobias Stetter und Elena Rörup von everskill – HR Start-up Award Preisträger 2018 – erklären bei Future-of-HR.com, worauf es ankommt.
» Future-of-HR.com


10. März 2020
Digitale Coaches: Preisträger everskill bei Future-of-HR.com
Genauso wie Spitzensportler brauchen Mitarbeitende stetiges Training, um eingefahrene Routinen zu durchbrechen – und zu Champions zu werden. Neue Tools geben Personalmanagern die Möglichkeit, dies zu erreichen. Tobias Stetter und Elena Rörup von everskill – HR Start-up Award Preisträger 2018 – erklären bei Future-of-HR.com, worauf es ankommt.
» Future-of-HR.com


10. Februar 2020
HR Start-up Award: Bewerbungsphase startet
Am 24. Juni 2020 führen der Bundesverband der Personalmanager (BPM), die Quadriga Hochschule, das Human Resources Manager Magazin und die hkp/// group zum fünften Mal den HR Start-up Award durch. Auch dieses Jahr wird der Gewinner im Rahmen des Personalmanagementkongresses mit mehr als 1500 Teilnehmenden in Berlin gekürt. Gründerinnen und Gründer haben die Möglichkeit, sich bis zum 29. März 2020 mit ihren Unternehmen auf dieser Website für den begehrten Innovationspreis im Personalwesen zu bewerben.


24. Januar 2020
In Kürze startet die Bewerbungsphase zum 5. HR Start-up Award
Anfang Februar beginnt die Bewerbungsphase zum HR Start-up Award 2020. Auch in diesem Jahr wird der Preis im Rahmen des Personalmanagementkongresses (PMK) in Berlin vergeben. Damit feiert der Innovationspreis für Gründer im Personalwesen bei seiner Verleihung am 24. Juni im Berlin Congress Center bereits seinen 5. Geburtstag! Nachdem das Publikum letztes Jahr mit Vote2Work ein Start-up zum Sieger gekürt hat, das flexible, selbst bestimmte Personaleinsatzplanung auch im Blue Collar Bereich möglich macht, darf man gespannt sein, welche Entwicklung dieses Jahr an die Spitze gewählt wird.


11. Juni 2019
Jede Innovation ist mehr Chance als Risiko!
Am 26.06.2019 ist es wieder so weit: Zum vierten Mal wird der HR Start-up Award auf dem Personalmanagementkongress in Berlin verliehen. Vor der Kür folgt allerdings der Pitch der Finalisten. Wie es sich anfühlt, beim Award dabei zu sein und was das ganze bringt?! Darüber sprachen wir mit Daniel Schmelzer, Geschäftsführer von everskill – den Gewinnern von 2018.


27. Juni 2019
Vote2Work gewinnt den HR Start-up Award 2019
Anwendung für die digitale Einsatzplanung im Blue-Collar-Bereich gewinnt prestigeträchtigen Gründerpreis für das HR-Management. Mit 46 Bewerbungen verzeichnet der HR Start-up Award im vierten Jahr seiner Vergabe einen Höchststand.
Der Gewinner des HR Start-up Awards 2019 lautet Vote2Work – ein Start-up, das eine Software für die digitale Personaleinsatzplanung und das mitarbeiterbestimmte, flexible Arbeiten bei schreibtischlosen Tätigkeiten beispielsweise im Schichtsystem in der Produktion, im Gesundheitswesen oder im Service-Bereich anbietet.


24. Mai 2019
Die Finalisten des #HRStartupAward 2019
Die Finalisten des HR Start-up Award 2019 stehen fest: quofox, MotionMiners und Vote2Work – drei junge Unternehmen, die einmal mehr die Vielfalt der Anwendungen im Personalwesen aufzeigen: quofox als „globale Lernplattform für ‚Lebenslanges Lernen‘ im digitalen Leben“; MotionMiners als Analytics-Lösung zur Optimierung von Ergonomie, Produktivität und Effizienz sowie Vote2Work als Tool zur kollaborativen Personaleinsatzplanung von Mitarbeitern, insbesondere im Bereich Schichtarbeit und „Blue Collar“.


15. April 2019
Bewerberrekord beim #HRStartupAward!
Am Sonntag, 14.04.2019, ging die Bewerbungsphase zum 4. HR Start-up Award von BPM, hkp/// group, Quadriga und HRM Magazin zu Ende. Alle Beteiligten, allen voran die Jurypräsidenten Dr Elke Eller und Michael Kramarsch, freuen sich über 46 Einreichungen. Damit hat der Innovations- und Gründerpreis im Bereich Personalmanagement gegenüber 2018 nochmal deutlich zugelegt und geht nun in die Auswertungsphase. Schon jetzt ist erkennbar: die Vielfalt der Innovationen aus den unterschiedlichen Segmenten ist groß. Wer es zum Pitch auf den Personalmanegementkongress schafft, muss die Jury nun diskutieren. Dort entscheidet dann das Publikum, wer die Trophäe mit nach Hause nimmt.


9. April 2019
Last Call: Bis zum 14.04.2019 noch beim #HRStartupAward bewerben!
Am Sonntag, den 14.04.2019 endet die Bewerbungsphase zum vierten HR Start-up Award 2019. Wer sich und sein Produkt im Juni auf dem Personalmanagementkongress in Berlin einem großen Publikum von HR-Entscheidern vorstellen will, sollte sich noch schnell bewerben! Neben zwei Tagen Networking mit Deutschlands Personalmanagern für alle Finalisten, winken den diesjährigen Siegern ein Media-Budget im Wert von 5.000 Euro, individuelles Coaching und Zugang zu einem großen HR-Netzwerk – ganz im Sinne des diesjährigen Mottos: HR Start-up Award – closer to Business!


2. April 2019
„Business-Tinder für neues Arbeiten – das trifft es ganz gut!“
Jana Tepe, Mitgründerin von Tandemploy, über die Entwicklung ihres Start-ups und die Teilnahme am HR Start-up Award 2016. Als sich Jana Tepe und Anna Kaiser für den HR Start-up Award 2016 bewarben, war ihre Software noch längst nicht ausgereift – ihre Vision und ihre Überzeugungskraft aber umso mehr! Heute sind die Gründerinnen gefragte Ansprechpartnerinnen der Politik und sind auf den #NewWork-Bühnen des Landes zuhause. Auch in Sachen Kunden scheint es zu laufen: So nutzt seit Kurzem SAP nicht nur die Lösung von Tandemploy – der IT-Riese stellt die Software auch seinen Kunden zur Verfügung.


26. März 2019
HR Tech: Hidden Champions gestalten die Zukunft der Arbeit
Kennen Sie noch die Frage nach „dem nächsten große Ding“? Mag sie verlockend sein, führt sie doch in die Irre. Es geht heute nicht mehr um die Hervorbringung einzelner digitaler Schwergewichte. Es geht um einen vielfältigen Innovationssektor, wie ihn dieser Tage Start-ups darstellen. Sie tragen dazu bei, die Wirtschaft zukunftsfähig zu halten. Ein viel zu selten besprochenes Beispiel hierfür: HR Start-ups. Bei Future-of-HR.com erläutert Michael Kramarsch, Managing Partner der hkp/// group und mit BPM-Präsidentin Dr. Elke Eller im Jurypräsidium des HR Start-up Awards, warum Start-ups im Feld Personalmanagement die Zukunft der Arbeit mitgestalten.

weiterlesen auf www.future-of-HR.com


13. März 2019
And the winner was… HUMANOO!
Gründer Philip Pogoretschnik über die Teilnahme am HR Start-up Award 2017. Manche Ideen sind zeitlos gut und wirken dennoch in die Jahre gekommen. Beispiel: der Betriebssport. Eigentlich ein sinnvolles Benefit, das Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichermaßen nutzt, begeistert es selten weite Belegschaftsteile. HUMANOO, eine Gesundheitsplattform, die das gesundheitliche Engagement der Mitarbeiter incentiviert, hat sich aufgemacht, das zu ändern. 2017 überzeugte CEO und Mitgründer Philip Pogoretschnik das Publikum des HR Start-up Awards von dieser Idee.


27. Februar 2019
HR Start-up Award 2019: Startschuss zur Bewerbungsphase!
Welches Start-up wünscht sich das nicht: Den direkten Dialog mit vielen potenziellen Investoren, Anwendern und Kunden führen? Mit der Teilnahme am HR Start-up Award wird dieser Wunsch Wirklichkeit. Unsere Plattform ermöglich Euch, mit den richtigen Entscheidern – Top-Managern aus der HR-Elite – über Eure Geschäftsentwicklung zu sprechen. Für die Gewinner geht dieser Austausch auch direkt nach der Auszeichnung weiter: Sie erhalten Zugang zu relevanten Stakeholdern und die Möglichkeit, sich mit den wesentlichen Akteuren zu vernetzen.


Videos

Der Award

Der Innovationspreis der HR Community: Der HR Start-up Award bereitet vielversprechenden Jungunternehmen mit Produkten rund um das Themenfeld HR seit 2016 eine vielbeachtete Bühne. Wer es bis ins Finale schafft, darf sein Produkt vor einer hochkarätigen Jury und einem großen Publikum von Entscheidern und Experten aus dem Personalmanagement pitchen. Abgesehen von der Award-Veranstaltung selbst haben alle Finalisten die Möglichkeit, im Rahmen des Personalmanagementkongresses mit ihrer Zielgruppe auf Tuchfühlung zu gehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören u.a. Tandemploy, Humanoo und everskill.

Initiiert wurde der Preis von der hkp///group, der Quadriga Hochschule und dem Bundesverband der Personalmanager (BPM). Ziel ist es, die Innovationen von Start-ups in die HR Community zu tragen, voneinander zu lernen, miteinander die (Personal-) Arbeit der Zukunft zu gestalten – und dadurch die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit in disruptiven Zeiten sicherzustellen.

Denn wie in jedem anderen Bereich spielen Start-ups auch bei der Förderung von neuen HR- Praktiken eine ganz besondere Rolle. Sei es durch innovative Apps und IT-Lösungen, die die Personalabteilung näher an den Kunden bringen oder durch besondere Expertise in den Bereichen Vergütung und Sozialleistungen, Feedback, Recruiting oder Talentmanagement.

Der Prozess

Transparent und compliant – Der Bewerbungsprozess zum HR Startup Award

Vor der Bewerbungsphase für den HR Startup Award kommt die Jury zusammen, um den Bewerbungsprozess zu strukturieren, das Marketing für Bewerbungen anzustoßen und aus den Erfahrungen der letzten Durchführung zu lernen.

Nach dem offiziellen Startschuss für das aktuelle Award-Jahr reichen interessierte HR Startups ihre Bewerbungsunterlagen ein. Diese enthalten in der Regel umfangreiche Textdokumente mit Informationen zu Geschäftsmodell, Gründer-Team, Finanzierung und Finanzplanung. Häufig werden auch zusätzlich Materialien eingereicht – oft Videos zum Unternehmen.

Für die Bewertung durch die Jury werden die Bewerbungen nach Geschäftsmodellen geclustert und zusätzlich auf einem der Orientierung dienenden One-Pager verdichtet, der Informationen im gleichen Format für alle HR Startups zusammenfasst. Letztlich bereiten die Jury-Mitglieder aber auf Basis aller eingereichten Informationen ihr individuelles Voting vor. Einzelne Jurymitglieder rufen dabei auch schon mal persönlich bei den sich bewerbenden HR Startups an, um offene Fragen zu klären.

Dr. Elke Eller

Beim Voting der Jury können in den drei Kategorien: solution offering, entrepreneurship und innovation je ein bis fünf Punkte vergeben werden, in Summe also mindestens bis zu maximal 15 Punkte pro Jury-Mitglied. Entsprechend der Votings werden die Bewerbungen schließlich gereiht.

Jury diskutiert und nominiert Award-Finalisten
Auf Basis dieser individuellen Meinungsbildung werden in der entscheidenden Jury-Sitzung die Top 10 HR Startups intensiv persönlich diskutiert, wobei es hier auch zu Abweichungen kommen kann. So wurden beispielsweise 2022 aufgrund der hohen Qualität der Bewerbungen 13 HR Startups diskutiert.

Auch können Jurymitglieder aus ihrer Sicht besonders interessante HR Startups in dieser Diskussion aufrufen, selbst wenn diese es zunächst nicht unter die besten zehn Bewerbungen geschafft haben. Durch die Jury berücksichtigt werden auch weitere Faktoren wie Branchenmix, aktuelle Trends etc. Die wirtschaftliche Betrachtung von HR Startups spielt eine Rolle, entscheidet aber nicht alleine.

Im Ergebnis dieser Meinungsbildung nominiert die Jury die Finalisten für den HR Startup Award, die – so sieht es der HR Startup Award-Prozess vor – auf dem Personalmanagementkongress (PMK) des Bundesverbands der Personalmanager BPM in Berlin öffentlich um den Siegertitel pitchen. In der Regel werden drei Finalisten für den Pitch nominiert, allerdings hatte sich die Jury aufgrund einer vergleichbar hohen Relevanz und Qualität von Bewerbungen auch schon zur Nominierung von vier HR Startups motivieren lassen.

Show-Time: Das Publikum des PMK entscheidet
Vor den Augen der versammelten deutschen HR-Szene stellen die für den HR Startup Award nominierten Finalisten ihre Lösungen vor. Es folgt jeweils eine kurze Fragerunde durch die auf dem Kongress anwesenden Jury-Mitglieder. Über die Jahre hat die Professionalität und Attraktivität der Präsentationen deutlich zugenommen, so dass das Publikum vor Ort in den Genuss von ebenso aussagefähigen wie unterhaltsamen Vorstellungen kommt.

Auf die Präsentationen der Finalisten folgt ein Publikums-Voting, das letztlich das siegreiche Startup-Team ermittelt, das noch auf der Bühne unter dem Beifall der Kongressbesucher offiziell zum HR Startup Award Gewinner des Jahres ernannt wird.

Klare Compliance-Vorgaben

Der HR Startup Award ist ein Publikumspreis, d.h. final entscheiden die Besucher des PMK, wer von den nominierten Finalisten als Sieger gekürt wird. Die Jury spielt damit eine vorbereitende Rolle. Trotzdem ist eine transparente und interessensunabhängige Entscheidungsfindung sehr wichtig.

Michael H. Kramarsch

Bei einer kompetent besetzten Jury für den HR Startup Award ist es unvermeidlich, dass Kontakte zu HR Startups bestehen. Diese können vom eigenen Investment in ein Startup über das Bestehen einer Kunden- oder privaten Beziehungen bis hin zum Wirken in einer offiziellen Funktion im Startup, z.B. als Beirat, reichen.

Die Jury hat sich vor diesem Hintergrund einen klaren Kodex auferlegt. So nimmt ein Jurymitglied bei eigenen Investments oder verwandtschaftlichen Beziehungen nicht am Voting für das betreffende HR Startup teil, d.h. es hat keinen Einfluss auf die Top 10 Reihung. Darüber hinaus werden vor dem Beginn der entscheidenden Jury-Sitzung alle Beziehungen von Jury-Mitgliedern transparent gemacht und später in der Diskussion berücksichtigt. Letztlich enthalten sich Jurymitglieder bei einem zu starken Naheverhältnis in der Diskussion, ob diese/s HR Startup/s zu den Finalisten zählen sollte/n.

Das siegende HR Startup wird ohne direkten Einfluss der Jury vom Publikum auf dem PMK aus dem Kreis der Finalisten gewählt. Die Jury-Mitglieder haben zu diesem Punkt des Award-Prozesses keine Stimme mehr und somit keinen Einfluss auf das finale Ergebnis.

Was erhält der Gewinner?
Wer kann sich bewerben?
Wie wird der Gewinner ermittelt?

Diese und andere Fragen beantwortet unsere FAQ-Seite.

Die Jury

Die Gewinner

Die Initiatoren

„Gemeinsam Lösungen für die Arbeitswelt der Zukunft entwickeln!“
Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) ist mit knapp 5.000 Mitgliedern die führende berufsständische Vereinigung für Personalverantwortliche aus Unternehmen, Verbänden und anderen Organisationen. Der Verband fördert den Wissensaustausch und die Vernetzung unter HR-Professionals, leistet aktiv Imagearbeit für Personalmanager*innen und vertritt ihre Interessen gegenüber Politik und Medien.
„Der HR Start-up Award zeigt Gründern und Konzernen Zukunftsperspektiven auf!“

Als internationale Unternehmensberatung an der Schnittstelle von Strategie, HR und Finanzen gestaltet die hkp/// group die Digitalisierung, ihre Potenziale und Herausforderungen in unterschiedlichsten Kundenprojekten. Da das Personalmanagement ein wesentlicher Treiber von Wandlungsprozessen in Unternehmen ist, haben Lösungen hierfür nicht nur Folgen für HR, sondern für die gesamte Organisation und ihre Innovationsfähigkeit. Als Initiator des HR Start-up Award wollen wir jungen Gründern genauso wie etablierten Konzernen Zukunftsperspektiven aufzeigen.

Disruptives Potenzial unterstützen!

Die Quadriga Hochschule ist ein Katalysator für Wissen, fördert Innovationen und entwickelt die Führungskräfte im Bereich Personalmanagement zu modernen HR Leadern. Disruption, und die Befähigung von Menschen, Innovationen zu schaffen, stecken ebenso in unserer institutionellen DNA wie die digitale Transformation, Leadership und fachliche Exzellenz. Wir wollen Berufsgruppen und Branchen – wie das HR-Management – revolutionieren. Und da wir diesen Ansatz ernst nehmen, möchten wir Euer disruptives Potenzial unterstützen – unter anderem mit dem HR Start-up Award.

Die ideale Gelegenheit, HR-Trends und die Menschen dahinter zu entdecken!

Der Human Resources Manager ist das führende Magazin im Bereich Personalmanagement in Deutschland. Mit Meinungsbeiträgen, Fallstudien und Reportagen ist die Publikation die Plattform für den Wissensaustausch von Personalverantwortlichen. Der HR Start-up Award bietet die ideale Gelegenheit, HR-Trends und die dahinterstehenden Menschen zu entdecken. Mit dem Anspruch, vor allen anderen über neue Entwicklungen zu berichten, ist der Preis eine wertvolle Quelle für Inhalte und Inspiration.

Kontakt

ConstantinHaerthe
Bei Fragen helfen wir dir gerne weiter:

Constantin Härthe
constantin.haerthe@hkp.com
+49 (0)69 175 363 312

HR Start-up Award @ Personalmanagementkongress 2022, bcc – Berlin Congress Center